Treffen der regionalen Industrieinitiativen

Berlin. Auf Initiative des „AK Industriepolitik“ der Landeswirtschaftsministerien hat die Netzwerk Geschäftsstelle die regionalen Industrieinitiativen zu einem Austausch und zur Erörterung gemeinsamer Handlungsmöglichkeiten eingeladen. Die Veranstaltung fand am 7.6.16 statt, dem Vorabend der derzeit stattfindenden Konferenz der Landeswirtschaftsminister. Eingeladen waren die zuständigen Abteilungsleiter der Landeswirtschaftsministerien aber auch die auf Landes- oder Regionsebene führend aktiven Sozialpartner. Aufgrund des großen Interesses (es waren 43 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei), musste ein größerer Sitzungsraum gesucht werden. Gastgeber war schließlich Gesamtmetall und die Anwesenden wurden von Herrn Zander freundlich begrüßt; Herr Knipper, nahm für den Vorstand des Netzwerks teil. Herzlichen Dank an Sie beide!

Die, von Nordlicht Consulting moderierte Veranstaltung, verlief hochspannend und war geprägt von hohen Erwartungen der regionalen Initiativen. Vertiefende Informationen über die Arbeit und Arbeitsweisen des Bündnisses und des Netzwerks waren genau so gefragt wie die vielfach geäußerten Wünsche, die Möglichkeiten und Funktionen einer bundesweiten Vernetzung weiter zu erörtern. Wichtiger Gegenstand waren natürlich auch, die Möglichkeiten regionaler Industrieinitiativen, die Industriekampagne zu unterstützen. Nach einem Tag voller wichtiger Information und spannender Diskussion wurde zum Ende der Veranstaltung in einem gemeinsamen brain storming eine Sammlung möglicher weiterer gemeinsamer Aktivitäten erarbeitet. Die Geschäftsführung wird dazu in der nächsten Vorstandssitzung des Netzwerks und die Sherparunde unterrichten und Verfahrensvorschläge machen.